text.skipToContent text.skipToNavigation

HINWEISE ZUR VERARBEITUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN


GEMÄSS ART. 13 DER VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES VOM 27. APRIL 2016 (DATENSCHUTZ-GRUNDVERORDNUNG)

1. VORWORT: DIE ROLLE DER CELLULARLINE SPA UND DER DATAEXPERT SRL BEI DER VERARBEITUNG DER ÜBER DIE WEBSITES CELLULARLINE UND INTERPHONE ERHOBENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN
2. IDENTITÄT UND KONTAKTDATEN VON DATAEXPERT ALS UNABHÄNGIGEM VERANTWORTLICHEN
3. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DES ABSCHLUSSES UND DER AUSFÜHRUNG DES KAUFVERTRAGS
4. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DES KUNDENDIENSTES/CUSTOMER CARE
5. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DER VERMEIDUNG VON BETRUG BEI ZAHLUNGEN MIT KREDITKARTE
6. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU VERWALTUNGSRECHTLICHEN-BUCHHALTERISCHEN UND STEUERLICHEN ZWECKEN
7. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DER AUSÜBUNG DER RECHTE DER BENUTZER
8. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DER FESTSTELLUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG EINES RECHTS
9. PERSONENKATEGORIEN, DENEN DATAEXPERT DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN DER BENUTZER MITTEILT (EMPFÄNGER)
10. ÜBERMITTLUNG IN DRITTLÄNDER
11. RECHT AUF WIDERSPRUCH
12. RECHT AUF AUSKUNFT
13. RECHT AUF BERICHTIGUNG
14. RECHT AUF LÖSCHUNG
15. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG
16. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT
17. ZEITEN UND MODALITÄTEN FÜR DIE ANTWORT BEI AUSÜBUNG DER RECHTE DER BETROFFENEN PERSON
18. RECHT AUF BESCHWERDE VOR EINER AUFSICHTSBEHÖRDE

1. VORWORT: DIE ROLLE DER CELLULARLINE SPA UND DER DATAEXPERT SRL BEI DER VERARBEITUNG DER ÜBER DIE WEBSITES CELLULARLINE UND INTERPHONE ERHOBENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN
Die vorliegenden Datenschutzhinweise richten sich an alle, die Einkäufe auf den folgenden Websites für elektronischen Geschäftsverkehr tätigen: cellularline.com/it, interphone.com/it, interphone.com/de, interphone.com/fr, interphone.com/es, interphone.com/uk (einzeln „Website‟ oder gemeinsam „Websites‟).
Die Websites sind Eigentum der CELLULAR LINE SPA („CELLULAR LINE‟), die auch Eigentümerin der Domainnamen und der Marken „Cellularline‟ und „Interphone‟ ist. Die Websites werden im Auftrag von CELLULAR LINE von der DATAEXPERT s.r.l. („DATAEXPERT‟) verwaltet, welche die auf den Websites angebotenen Produkte der Marken „Cellularline‟ und „Interphone‟ vertreibt.
DATAEXPERT kümmert sich um die Verwaltung der Verkäufe und der auf den Websites ausgeführten Transaktionen (z. B. Verwaltung der Bestellungen, Verkauf und Lieferung der Produkte, Verwaltung der Retouren und der gesetzlichen Garantie und andere für den Verkauf der Produkte über die Websites erforderlichen Tätigkeiten). CELLULAR LINE bietet die Leistungen an, die den Zugriff, das Navigieren auf und die Registrierung zu den Websites ermöglichen.
CELLULAR LINE und DATAEXPERT verarbeiten die von Ihnen für die Registrierung zu den Websites bzw. für den Abschluss des Kaufvertrags über die Websites bereitgestellten personenbezogenen Daten als unabhängige Verantwortlichen (einzeln ein „unabhängiger Verantwortliche‟ und gemeinsam die „unabhängigen Verantwortlichen‟) unter Beachtung der Bestimmungen aus der EU-Verordnung 679/2016 („DSGVO‟) und des ital. GvD Nr. 196 vom 30. Juni 2003 („Datenschutzgesetz‟). 
Im Besonderen:
-CELLULARL LINE verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten als unabhängiger Verantwortliche, um den Zugriff auf die Leistungen der Websites zu verwalten und den Online-Einkauf der Produkte zu erleichtern sowie um Ihre Registrierung zu den Websites und den eventuellen Abschluss des Kaufvertrags über die Websites zu ermöglichen, und nach Ihrer Einwilligung zu Marketing- und/oder Profilierungszwecken;
-DATAEXPERT verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten als unabhängiger Verantwortliche, um den Abschluss des Kaufvertrags zu ermöglichen, die sich aus dem Vertrag ergebenden Verpflichtungen auszuführen, alle gesetzlichen Pflichten steuerlicher und verwaltungsrechtlicher Natur im Zusammenhang damit zu erfüllen und für weitere Zwecke im Zusammenhang mit dem Vertrag und/oder der Ausführung vorvertraglicher Maßnahmen, die in diesen Hinweisen beschrieben sind;
Die Verarbeitungen durch CELLULARL LINE als unabhängigem Verantwortlichen sind in den Datenschutzhinweisen von CELLULAR LINE beschrieben, auf die in ihrem vollen Umfang verwiesen wird und die im Footer der Websites unter dem Link „Datenschutzhinweise Cellular Line‟ zur Verfügung stehen. 
Die vorliegenden Hinweise beziehen sich somit ausschließlich auf die Verarbeitungen durch DATAEXPERT als unabhängigem Verantwortlichen.

2. IDENTITÄT UND KONTAKTDATEN VON DATAEXPERT ALS UNABHÄNGIGEM VERANTWORTLICHEN
DATAEXPERT S.R.L. ist ein unabhängiger Verantwortliche der Verarbeitung der von Ihnen für den Abschluss eines Kaufvertrags über die Websites zu den Zwecken aus den Abschnitten 4, 5, 6, 7, 8 und 9 der vorliegenden Hinweise bereitgestellten Daten. Die Kennungs- und Kontaktdaten von DATAEXPERT sind wie folgt: DATAEXPERT s.r.l. mit Rechtssitz in Rom, Via Ovidio 32, Steuernummer und Umsatzsteuernummer 04352260964 sowie Eintragung in das Handelsregister in Rom 1557667;
- Telefonnummer: 0331 48151
- E-Mail-Adresse: info@dataexpert.it

3. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DES ABSCHLUSSES UND DER AUSFÜHRUNG DES KAUFVERTRAGS
DATAEXPERT verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten als unabhängiger Verantwortliche: - um den Abschluss des Kaufvertrags über die Websites zu ermöglichen (z. B. Laden von Produkten in den Einkaufswagen und Auswahl der Zahlungsmodalitäten); - um den Verpflichtungen nachzukommen, die sich für DATAEXPERT aus dem Vertrag ergeben, wie zum Beispiel die Lieferung der verkauften Produkte;
- um Ihnen die Erfüllung Ihrer Pflichten aus dem über die Websites abgeschlossenen Kaufvertrag zu ermöglichen, wie zum Beispiel die Online-Zahlung der eingekauften Produkte;
- um vorvertragliche Maßnahmen auszuführen, die von Ihnen angefordert wurden (z. B. Mitteilung über die Verfügbarkeit eines Produkts).
Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Erfüllung des Vertrags (Art. 6.1.b) der DSGVO).
Zu diesen Zwecken verarbeitet DATAEXPERT Ihre Daten über den streng für die Ausführung der einzelnen Verarbeitungstätigkeiten erforderlichen Zeitraum (z. B. die zur Ausführung des Kaufvertrags erforderlichen Daten bis zur Lieferung des Produkts oder bei nicht erfolgter Lieferung bis zur Vertragsauflösung). Unbeschadet dessen kann DATAEXPERT Ihre Daten nach Ablauf dieses Zeitraums zu den Zwecken und über den Höchstzeitraum aus den Abschnitten 4, 5, 6, 7, 8 und 9 der vorliegenden Hinweise und/oder in den Fällen nach DSGVO und/oder Gesetz verwahren.

Weitere Informationen
Die Bereitstellung der Daten zu den genannten Zwecken ist freiwillig: es besteht keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Mitteilung der Daten; allerdings ist dies eine notwendige Voraussetzung für den Abschluss des Kaufvertrags über die Websites. Eine nicht erfolgte Mitteilung der Daten führt also dazu, dass der Vertrag nicht abgeschlossen werden kann und keine Einkäufe auf den Websites getätigt werden können. 

4. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DES KUNDENDIENSTES/CUSTOMER CARE
DATAEXPERT verarbeitet die Daten der Benutzer als unabhängiger Verantwortliche für allgemeine Tätigkeiten des Kundendienstes und der Customer Care, also um Anfragen der Benutzer zu beantworten oder auf Beschwerden, Meldungen und Klagen zu reagieren.
Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist die Ausführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person (Art. 6.1.b, letzter Absatz, DSGVO) oder ggf. das berechtigte Interesse von DATAEXPERT (Art. 6.1.f) der DSGVO).
Ein berechtigtes Interesse von DATAEXPERT ist die Beantwortung von Anfragen und/oder Meldungen und/oder Klagen und/oder Beschwerden der Benutzer der Websites (die DATAEXPERT nach den Bestimmungen des Verbraucherschutzgesetzes auch beantworten muss). Dieses berechtigte Interesse von DATAEXPERT stimmt mit dem berechtigten Interesse der Benutzer der Websites überein, welche die Anfragen und/oder Meldungen und/oder Klagen und/oder Beschwerden einsenden. Im Rahmen der Beziehungen mit DATAEXPERT kann man also davon ausgehen, dass diese billigerweise erwarten, dass ihre personenbezogenen Daten von DATAEXPERT verwendet werden, um ihnen zu antworten.
Das so ermittelte berechtigte Interesse von DATAEXPERT herrscht also auch aufgrund der billigen Erwartungen und der bestehenden Beziehung zwischen der betroffenen Person und DATAEXPERT sowie unter Berücksichtigung der Natur der verarbeiteten Daten und des übereinstimmenden Interesses der betroffenen Person vor den Grundrechten und -freiheiten der betroffenen Person vor.
Sie haben in jedem Fall das Recht, sich zu jedem Zeitpunkt aus Gründen im Zusammenhang mit Ihrer persönlichen Situation der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke zu widersetzen (z. B. Kundendienst und Customer Care).
Für die Ausübung dieses Rechts können Sie sich auf folgenden Wegen mit DATAEXPERT in Verbindung setzen: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).
Weitere Informationen
Bei Ausübung des Rechts auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten zu Zwecken des Kundendienstes/der Customer Care verarbeitet DATAEXPERT die personenbezogenen Daten der Benutzer zu diesen Zwecken nicht länger, außer es bestehen nachweislich rechtmäßige Gründe für eine weitere Verarbeitung, die vor den Interessen und Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 
Die Bereitstellung der Daten zu den genannten Zwecken ist freiwillig: es besteht keinerlei gesetzliche und/oder vertragliche Verpflichtung zur Mitteilung der Daten; allerdings kann aufgrund der Zwecke der Verarbeitung eine nicht erfolgte Mitteilung der Daten und/oder die Ausübung des Widerspruchsrechts eine Beantwortung der Anfrage und/oder der Meldungen und/oder der Beschwerden und/oder der Klagen der Benutzer unmöglich machen, wenn die Beantwortung dieser Anfragen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Benutzers nötig macht. 
Zu diesen Zwecken verarbeitet DATAEXPERT die Daten des Benutzers über die für die angeforderten Tätigkeiten notwendige Zeit, also über den erforderlichen Zeitraum, um den Benutzern die angeforderten Informationen zur Verfügung zu stellen oder um auf die Beschwerden und/oder Meldungen und/oder Klagen der Benutzer zu reagieren.

5. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DER VERMEIDUNG VON BETRUG BEI ZAHLUNGEN MIT KREDITKARTE
DATAEXPERT verarbeitet die personenbezogenen Daten der Benutzer als unabhängiger Verantwortliche bei einer Zahlung der auf den Websites getätigten Einkäufe mit Kreditkarte zu Zwecken der Verwaltung und ggf. der Sperrung der Transaktionen bei betrügerischen Bestellungen. Die Daten, die Gegenstand einer solchen Verarbeitung sind, beziehen sich auf die Bestellung und auf den Inhaber der für die Zahlung verwendeten Kreditkarte, wenn DATAEXPERT zur Gewährleistung der Sicherheit der Zahlungen von den Benutzern eine Kopie der Karte anfordert, wie in den Allgemeinen Verkaufsbedingungen geregelt. Die genannte Verarbeitung bezieht sich nicht auf vertrauliche Daten in Bezug auf die Kreditkarte (Kartennummer, Ablaufdatum und Sicherheitscode), die zusammen mit dem Namen des Karteninhabers direkt vom Erbringer der Zahlungsleistungen erhoben werden.
Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist das berechtigte Interesse von DATAEXPERT (Art. 6.1.f) der DSGVO).
Sie haben in jedem Fall das Recht, sich zu jedem Zeitpunkt aus Gründen im Zusammenhang mit Ihrer persönlichen Situation der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke zu widersetzen (z. B. Vermeidung von Betrugsfällen bei Kreditkartenzahlungen).
Für die Ausübung dieses Rechts können Sie sich auf folgenden Wegen mit DATAEXPERT in Verbindung setzen: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).
Für die genannten Zwecke verarbeitet DATAEXPERT die personenbezogenen Daten der Benutzer für [24 Monate ab Erhebung]. 
Weitere Informationen
In Bezug auf das berechtigte Interesse von DATAEXPERT werden die Benutzer auf folgende Punkte hingewiesen:
- es ist ein berechtigtes Interesse von DATAEXPERT, Tätigkeiten zur Vermeidung von Betrugsfällen bei Online-Zahlungen mit Kreditkarte vorzunehmen, um das eigene unternehmerische Interesse zu schützen, einschließlich des Zwecks der Beachtung der von internationalen Kreisen festgelegten Parameter hinsichtlich der Anzahl an betrügerischen Zahlungsversuchen, die auf Websites des elektronischen Geschäftsverkehrs aufgedeckt werden. Dieses berechtigte Interesse von DATAEXPERT deckt sich darüber hinaus mit dem berechtigten Interesse der Benutzer der Websites als potenziellen Betrugsopfern, die ebenso wie die Gemeinschaft wiederum ein berechtigtes Interesse daran haben, dass betrügerische Handlungen verhindert und bei Eintreten festgestellt werden; man kann also im Rahmen der Beziehungen mit DATAEXPERT davon ausgehen, dass die Benutzer billigerweise erwarten, dass ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der Vermeidung von Betrugsfällen zu ihrem eigenen Schutz verwendet werden. 
- die Bereitstellung der Daten für die genannten Zwecke (z. B. Vorbeugung von Kreditkartenbetrug) ist freiwillig: es besteht keinerlei gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Mitteilung der Daten; allerdings führt die Nichteinsendung einer Kopie des Personalausweises des Kreditkarteninhabers auf Anfrage zur Auflösung des über die Websites abgeschlossenen Kaufvertrags.
- für die genannten Zwecke verwendet DATAEXPERT auch solche Daten, die ursprünglich für andere Zwecke erhoben wurden (z. B. für den Abschluss des Kaufvertrags und dessen Ausführung). Deren weitere Verarbeitung ist zu Zwecken der Vermeidung des Kreditkartenbetrugs zulässig, da sie sich auf ein berechtigtes Interesse von DATAEXPERT stützt, sofern der Zweck mit den Zwecken vereinbar ist, für welche die Daten ursprünglich erhoben wurden;
- bei Ausübung des Rechts auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der Daten verarbeitet DATAEXPERT die personenbezogenen Daten der Benutzer zu diesem Zweck nicht länger, außer es bestehen nachweislich rechtmäßige Gründe für eine weitere Verarbeitung, die vor den Interessen und Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. 

6. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU VERWALTUNGSRECHTLICHEN-BUCHHALTERISCHEN UND STEUERLICHEN ZWECKEN
DATAEXPERT verarbeitet als unabhängiger Verantwortliche die Daten der Benutzer zu Zwecken der Erfüllung von verwaltungsrechtlichen und/oder buchhalterischen und/oder steuerlichen Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem über die Websites abgeschlossenen Kaufvertrag, z. B. Führen der Rechnungsbücher und Ausstellung der Rechnungen.
Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten, denen DATAEXPERT unterliegt (Art. 6.1.c) der DSGVO). 
Die Bereitstellung der Daten für diesen Zweck ist verpflichtend, da die Verarbeitung erforderlich ist, damit DATAEXPERT den gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen kann. Eine eventuelle Weigerung, die Daten zu diesem Zweck bereitzustellen, führt dazu, dass die Benutzer den Kaufvertrag über die Websites nicht abschließen können.
Zu diesem Zweck verarbeitet DATAEXPERT die Daten der Benutzer bis Ablauf der gesetzlich für alle verwaltungsrechtlich-buchhalterischen und steuerlichen Pflichten vorgesehenen Frist und/oder über den gesetzlich für die Verwahrung der entsprechenden Unterlagen vorgesehenen Zeitraum.

7. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DER AUSÜBUNG DER RECHTE DER BENUTZER
DATAEXPERT verarbeitet als unabhängiger Verantwortliche die Daten der Benutzer zu folgenden Zwecken:
- Beantwortung der Anfragen nach Ausübung des Rücktrittsrechts und/oder der Anfragen nach Ausübung der gesetzlichen Konformitätsgarantie und/oder anderer Rechte, die sich aus dem über die Websites abgeschlossenen Kaufvertrag ergeben, und/oder die gesetzlich für den Vertrag vorgesehen sind;
- Ausführung der erforderlichen Tätigkeiten infolge der Ausübung dieser Rechte und ggf. der entsprechenden Rückerstattungen;
- Entgegennahme und Beantwortung der Anfragen nach Ausübung der Rechte im Hinblick auf den Schutz der personenbezogenen Daten nach DSGVO und Ausführung aller sich daraus ergebenden Tätigkeiten.
Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist die Erfüllung der gesetzlichen Pflichten, denen DATAEXPERT unterliegt (Art. 6.1.c) der DSGVO). 
Weitere Informationen
Die Bereitstellung der Daten für diesen Zweck ist verpflichtend, da die Verarbeitung erforderlich ist, damit DATAEXPERT den gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen kann, und damit die Benutzer ihre gesetzlich oder vertraglich zuerkannten Rechte ausüben können. Eine eventuelle Weigerung, die Daten zu diesem Zweck bereitzustellen, führt dazu, dass die Benutzer diese Rechte nicht ausüben können.
Zu diesem Zweck verarbeitet DATAEXPERT die Daten bis Ablauf der gesetzlich für die Rechteausübung vorgesehenen Frist (Verjährungs- und/oder Ablauffrist) oder bei Ausübung der Rechte über den für die Verwaltung und Abschluss des Vorgangs nötigen Zeitraum; bei Ausübung der Rechte nach DSGVO werden die Daten so lange verarbeitet, bis der Verantwortlicher nachweist, dass er die Anfrage beantwortet und das Anliegen erfüllt hat, je nachdem, welcher dieser beiden Fälle zuletzt eintritt.

8. VERARBEITUNG DER DATEN DURCH DATAEXPERT ZU ZWECKEN DER FESTSTELLUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG EINES RECHTS
DATAEXPERT verarbeitet als unabhängiger Verantwortliche die Daten der Benutzer zur Feststellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts vor allen zuständigen Stellen.
Die Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung ist das berechtigte Interesse (Art. 6.1.f) der DSGVO).
Ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen ist es, Rechtsbehelfe in Anspruch zu nehmen, um die Erfüllung seiner vertraglichen Rechte zu gewährleisten oder zu zeigen, dass die Verpflichtungen aus dem Vertrag mit der betroffenen Person oder die dem Verantwortlichen gesetzlich auferlegten Pflichten erfüllt wurden. Dieses berechtigte Interesse ist im verfassungsmäßig geschützten Recht auf Verteidigung verankert. Es überwiegt vor den Grundrechten und -freiheiten der betroffenen Person, auch aufgrund der billigen Erwartungen von diesen.
Benutzer haben in jedem Fall das Recht, sich zu jedem Zeitpunkt aus Gründen im Zusammenhang mit ihrer persönlichen Situation der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke zu widersetzen (z. B. Verteidigung eines Rechts/im Interesse der Gerechtigkeit). 
Für die Ausübung dieses Rechts können sich Benutzer auf folgenden Wegen mit DATAEXPERT in Verbindung setzen: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).
Weitere Informationen
Benutzer werden darauf hingewiesen, dass DATAEXPERT die Daten insbesondere verwahrt und eventuell benutzt:
a) zum Nachweis der Erfüllung des Kaufvertrags und/oder um Handlungen im Hinblick auf den Vertrag vor jeder Verwaltungs- und/oder Justizbehörde aufzunehmen oder darauf zu reagieren und/oder um die eigenen Rechte in den ersten Rechts- und/oder Verfahrensschritten wahrzunehmen; zu diesem Zweck werden die Daten über [10 Jahre ab Lieferung des Produkts oder nach Vertragsauflösung bei nicht erfolgter Lieferung des Produkts] verwahrt;
b) zum Nachweis dessen, dass in die Ausübung der Rechte nach DSGVO und/oder Gesetz (z. B. Rücktrittsrecht; gesetzliche Garantie) und/oder nach Kaufvertrag eingewilligt wurde und alle entsprechenden gesetzlichen und/oder vertraglichen Maßnahmen getroffen wurden (z. B. Rückerstattung bei Ausübung des Rücktrittsrechts);
c) zum Nachweis dessen, dass auf Beschwerden und/oder Meldungen und/oder Klagen der Benutzer eingegangen wurde;
d) bei Ausübung der Rechte nach DSGVO werden die Daten über [5 Jahre nach dem Nachweis der Antwort auf die Anfrage der betroffenen Person oder ab der Antwort, falls diese später eingetreten ist,] verwahrt;
e) bei Ausübung der Rechte aus dem Kaufvertrag oder nach Gesetz werden die Daten über [10 Jahre nach Abschluss des Vorgangs oder nach Ausführung der entsprechenden Handlung] verwahrt (z. B. Rückerstattung bei Rücktritt; Lieferung eines Ersatzprodukts im Fall der gesetzlichen Garantie); unter Abschluss des Vorgangs versteht man die letzte Mitteilung im Hinblick auf die Ausübung der entsprechenden Rechte);
f) bei Beschwerden und/oder Meldungen und/oder Klagen werden die Daten über [drei Jahre nach Abschluss des Vorgangs] verwahrt, verstanden als letzte Mitteilung zum Fall.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass: 
- die Bereitstellung der Daten zum genannten Zweck freiwillig ist: es besteht keinerlei gesetzliche und/oder vertragliche Verpflichtung zur Mitteilung der Daten zu diesem Zweck;
- für diesen Zweck werden Daten verwendet, die ursprünglich für andere Zwecke erhoben wurden und deren weitere Verarbeitung zulässig ist, da sie sich auf ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen stützt, sofern der Zweck mit den Zwecken vereinbar ist, für welche die Daten ursprünglich erhoben wurden. Dies erfolgt unter der Berücksichtigung, dass der Verantwortliche nach den Bestimmungen der DSGVO von der Pflicht auf Löschung befreit ist, wenn die Verarbeitung für die Feststellung, Ausübung und Verteidigung eines Rechts erforderlich ist;
- bei der Ausübung des Rechts auf Widerspruch verarbeitet der Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht länger, außer es bestehen nachweislich rechtmäßige Gründe für eine weitere Verarbeitung, die vor den Interessen und Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

9. PERSONENKATEGORIEN, DENEN DATAEXPERT DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN DER BENUTZER MITTEILT (EMPFÄNGER)
Die von den Benutzern bereitgestellten personenbezogenen Daten kann DATAEXPERT den nachfolgend aufgeführten Empfängerkategorien mitteilen.
Die Personen, denen DATAEXPERT die Daten mitteilt, treten als externe, von DATAEXPERT durch einen Vertrag ernannte Auftragsverarbeiter („Auftragsverarbeiter‟) oder als für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten direkt von DATAEXPERT autorisierte Personen („Beauftragte‟) oder im Fall von Dritten, derer sich der Auftragsverarbeiter bedient, als „weitere Auftragsverarbeiter‟ gemäß Art. 28.4 der DSGVO auf, außer der Empfänger tritt als unabhängiger Verantwortliche auf, wie zum Beispiel im Fall eines Payment Service Provider oder auch bei unabhängigen Verantwortlichen, wie im Fall der Kurierdienste.

Weitere Informationen
Die von den Benutzern bereitgestellten personenbezogenen Daten kann DATAEXPERT den folgenden Empfängerkategorien mitteilen:
- Gesellschaften des Konzerns, dem DATAEXPERT angehört und/oder Angestellten und/oder Mitarbeitern von DATAEXPERT für die Ausführung von Tätigkeiten der Verwaltung, Buchhaltung und EDV- sowie Logistikleistungen;
- Gesellschaften, Beratern oder Fachleuten, die eventuell mit der Installation, Instandhaltung, Aktualisierung und allgemein der Verwaltung der Hard- und Software von DATAEXPERT beauftragt werden, darunter die Erbringer von Cloud Computing- und Chat-Services und Dritten, derer sich diese bedienen;
- Gesellschaften, die Logistik- und/oder Lager- und/oder Verpackungs- und/oder Versandleistungen sowie die Lieferung oder Abholung der auf den Websites gekauften Produkte anbieten, und Dritten, derer sich diese bedienen; 
- dem Payment Service Provider und/oder dem Acquirer und/oder Banken, um die Zahlung der auf den Websites getätigten Einkäufe oder ggf. die Rückerstattung zu veranlassen und Dritten, derer sich diese bedienen; 
- allen Rechtspersonen, einschließlich den Behörden, die Zugriff auf die Daten wegen gesetzlicher oder verwaltungsrechtlicher Bestimmungen haben.
- allen öffentlichen und/oder privaten Rechtssubjekten, natürlichen und/oder juristischen Personen (Rechts-, Verwaltungs- und Steuerberatern), sofern die Mitteilung für die richtige Ausführung der vertraglichen Pflichten im Hinblick auf die Einkäufe auf den Websites sowie der gesetzlichen Pflichten erforderlich oder förderlich ist, oder bei Feststellung, Ausübung oder Verteidigung eines Rechts.

Das Verzeichnis der Empfänger kann in der Geschäftsstelle von DATAEXPERT eingesehen werden.

10. ÜBERMITTLUNG IN DRITTLÄNDER
Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden von DATAEXPERT in folgende Drittländer übermittelt: Indien. 
Empfänger der Daten ist die Zoho Corporation PVL, LTD, Zulieferer, zusammen mit der Zoho Corporation B.V. für die Chat-Services der Websites.
Im Hinblick auf die Übertragung der Daten nach Indien weisen wir auf folgende Punkte hin: 
•es liegt kein Beschluss über die Angemessenheit des garantierten Schutzgrads der Daten in Indien vor; 
•bei einem fehlenden Beschluss über die Angemessenheit können Daten nur in das Drittland übermittelt werden, wenn die Garantien aus Art. 46.2 der DSGVO vorliegen, darunter Standardvertragsklauseln der Kommission und/oder einer nationalen Aufsichtsbehörde; 
•die Übertragung der Daten nach Indien durch DATAEXPERT erfolgt auf Grundlage der Standardvertragsklauseln aus dem „Beschluss der Kommission vom 5. Februar 2010 über Standardvertragsklauseln für die Übermittlung personenbezogener Daten an Auftragsverarbeiter in Drittländern nach der Richtlinie 95/46/EG des Europäischen Parlaments und des Rates [Bekannt gegeben unter Aktenzeichen K(2010) 593]‟ und somit auf Grundlage der sich daraus ergebenden „Genehmigung der Übermittlung in Drittländer durch die Standardvertragsklauseln aus dem Beschluss der Kommission 2010/87/EU bei einem Importeur mit Niederlassung in einem Drittland‟ des Datenschutzbeauftragten mit Verordnungen vom 27. Mai 2010 und vom 15. November 2012, noch in Kraft gemäß Art 46.5 der DSGVO.

11.RECHT AUF WIDERSPRUCH
Die betroffen Person hat das Recht, sich zu jedem Zeitpunkt aus Gründen im Zusammenhang mit ihrer persönlichen Situation der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für die Zwecke in den Abschnitten 4, 5 und 8 dieser Hinweise zu widersetzen, deren Rechtsgrundlage ein berechtigtes Interesse des Verantwortlichen ist. 
Die betroffene Person kann ihr Recht auf Widerspruch ausüben, indem sie sich auf einem der folgenden Wege an DATAEXPERT wendet: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).

Weitere Informationen
Bei Ausübung des Rechts auf Widerspruch verarbeitet der Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht länger, außer es bestehen nachweislich rechtmäßige Gründe für eine weitere Verarbeitung, die vor den Interessen und Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Zurück zur Übersicht
Bei Ausübung des Rechts auf Widerspruch verarbeitet der Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht länger, außer es bestehen nachweislich rechtmäßige Gründe für eine weitere Verarbeitung, die vor den Interessen und Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Zurück zur Übersicht

12.RECHT AUF AUSKUNFT 
Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen (DATAEXPERT) die Bestätigung zu erhalten, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden oder nicht. Falls ja, hat sie das Recht, auf die personenbezogenen Daten und die nachfolgend aufgeführten Angaben zuzugreifen. 
Die betroffene Person kann ihr Recht auf Auskunft ausüben, indem sie sich auf einem der folgenden Wege an DATAEXPERT wendet: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).

Weitere Informationen
Bei Ausübung des Auskunftsrechts müssen Benutzer Zugriff auf die personenbezogenen Daten und die folgenden Angaben bekommen:
a)Zwecke der Verarbeitung;
b)Kategorien von personenbezogenen Daten;
c)Empfänger oder Empfängerkategorien, denen die personenbezogenen Daten mitgeteilt wurden oder werden, besonders bei Empfängern in Drittländern oder internationalen Organisationen;
d)wenn möglich Aufbewahrungszeitraum der personenbezogenen Daten oder andernfalls Kriterien für die Festlegung des Zeitraums; 
e)Bestehen des Rechts der betroffenen Person, vom Verantwortlichen die Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu fordern oder sich der Verarbeitung zu widersetzen; 
f)Recht, Einspruch vor einer Aufsichtsbehörde einzulegen;
g)wenn die Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden, alle verfügbaren Angaben zu deren Herkunft;
h)Bestehen eines automatischen Entscheidungsverfahrens, einschließlich des Profilings, das rechtliche Auswirkungen für die betroffene Person haben kann oder sich eindeutig auf ihre Person bezieht. In diesen Fällen umfassende Angaben zur verwendeten Logik sowie zur Bedeutung und den Folgen der Verarbeitung für die betroffene Person;
Werden die personenbezogenen Daten in Drittländer oder an eine internationale Organisation übermittelt, hat die betroffene Person gemäß Art. 46 der DSGVO das Recht, über das Bestehen angemessener Garantien im Hinblick auf die Übermittlung informiert zu werden. 
Der Verantwortliche übermittelt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind. Bei Anfrage der betroffenen Person nach weiteren Kopien kann der Verantwortliche angemessene Verwaltungsgebühren fordern. Übermittelt die betroffene Person die Anfrage auf elektronischem Weg, werden die Angaben außer bei anderslautender Angabe der betroffenen Person in einem allgemein verfügbaren elektronischen Format übermittelt. 

13. RECHT AUF BERICHTIGUNG
Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen (DATAEXPERT) die Berichtigung der sie betreffenden personenbezogenen Daten ohne unzulässige Verzögerung zu fordern. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, Ergänzungen zu unvollständigen personenbezogenen Daten zu fordern, auch mit einer ergänzenden Erklärung.
Die betroffene Person kann ihr Recht auf Berichtigung ausüben, indem sie sich auf folgenden Wegen mit DATAEXPERT in Verbindung setzt [●].

14. RECHT AUF LÖSCHUNG
Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen (DATAEXPERT) die Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten ohne unzulässige Verzögerung zu fordern, und der Verantwortliche hat die Pflicht, die personenbezogenen Daten ohne unzulässige Verzögerung bei Vorliegen eines der folgenden Gründe zu löschen:
a)die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich;
b)die betroffene Person widersetzt sich der Verarbeitung auf Grundlage des berechtigten Interesses des Verantwortlichen aus Gründen im Zusammenhang mit ihrer persönlichen Situation (also bei Widerspruch gegen die Verarbeitung zu den Zwecken in den Abschnitten 4, 5, und 8 dieser Hinweise);
c)die personenbezogenen Daten werden unrechtmäßig verarbeitet;
d)die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Die betroffene Person kann ihr Recht auf Löschung ausüben, indem sie sich auf einem der folgenden Wege an DATAEXPERT wendet: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).

Weitere Informationen
Wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht hat und zur Löschung verpflichtet ist, trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.
Das Recht auf Löschung findet keine Anwendung, wenn die Verarbeitung zu folgenden Zwecken erforderlich ist:
a)zur Ausübung des Rechts auf Ausdrucks- und Informationsfreiheit;
b)zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt;
c)aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit;
d)zur Archivierung im öffentlichen Interesse bei wissenschaftlicher oder geschichtlicher Forschung oder zu statistischen Zwecken, wenn das Recht auf Löschung dazu führt, dass die Ziele der Verarbeitung nicht erreicht oder stark behindert werden könnten;
e)zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

15. RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG
Die betroffene Person hat das Recht, vom Verantwortlichen (DATAEXPERT) die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:
-die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
-die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
-der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt;
-die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung auf Grundlage des berechtigten Interesses des Verantwortlichen aus Gründen im Zusammenhang mit ihrer persönlichen Situation eingelegt hat (also bei Widerspruch gegen die Verarbeitung zu den Zwecken in den Abschnitten 4, 5, und 8 dieser Hinweise) solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Die betroffene Person kann ihr Recht auf Begrenzung ausüben, indem sie sich auf einem der folgenden Wege an DATAEXPERT wendet: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).

Weitere Informationen
Wenn die Verarbeitung begrenzt ist, werden die der Einschränkung unterliegenden personenbezogenen Daten mit Ausnahme der Verwahrung nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen des öffentlichen Interesses in der Union oder in einem Mitgliedstaat verarbeitet.
Die betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt hat, wird vom Verantwortlichen informiert, bevor diese zurückgenommen wird.
Zurück zur Übersicht

16. RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT
Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:
a)die Verarbeitung auf Grundlage der Zustimmung der betroffenen Person oder eines Vertrags steht;
b)die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
Die betroffene Person kann dieses Recht in Bezug auf die Zwecke aus den folgenden Abschnitten dieser Hinweise ausüben: 3. Die betroffene Person kann ihr Recht auf Datenübertragbarkeit ausüben, indem sie sich auf einem der folgenden Wege an DATAEXPERT wendet: Per E-Mail an info@dataexpert.it oder am Betriebssitz der Dataexpert Srl Via Pomini 92, 21050 Marnate (VA).

Weitere Informationen
Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.
Von der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit bleibt das Recht auf Löschung unberührt. 
Das Recht auf Datenübertragbarkeit darf nicht die Rechte und Freiheiten von Dritten beschränken.

17. ZEITEN UND MODALITÄTEN FÜR DIE ANTWORT BEI AUSÜBUNG DER RECHTE DER BETROFFENEN PERSON
Der Verantwortliche übermittelt der betroffenen Person die Informationen zu den Maßnahmen im Zusammenhang mit einer Anfrage zur Ausübung der Rechte nach Art. 15 bis 22 der DSGVO (z. B. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Datenübertragbarkeit, Widerspruch) und nach den Abschnitten 11, 12, 13, 14, 15 und 16 dieser Hinweise („Rechte der betroffenen Person‟) ohne unzulässige Verzögerung und spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage. Dieser Zeitraum kann ggf. unter Berücksichtigung der Komplexität und der Anzahl der Anfragen um zwei Monate verlängert werden. Der Verantwortliche informiert die betroffene Person über die Verlängerung und die Gründe für die Verzögerung innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage. Wenn die betroffene Person die Anfrage elektronisch übermittelt, werden die Informationen ggf. mit elektronischen Mitteln weitergeleitet, außer bei anderslautenden Angaben der betroffenen Person.

Weitere Informationen
Wenn er der Anfrage der betroffenen Person nicht nachkommt, informiert der Verantwortliche die betroffene Person ohne Verzögerung und spätestens innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage über die Gründe für die Nichterfüllung und über die Möglichkeit, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzulegen und einen gerichtlichen Rechtsbehelf einzuleiten.
Die Mitteilungen im Hinblick auf die Ausübung der Rechte der betroffenen Person und die ergriffenen Maßnahmen sind kostenlos. Bei offenkundig unbegründeten oder – insbesondere im Fall von häufiger Wiederholung – exzessiven Anträgen einer betroffenen Person kann der Verantwortliche entweder:
a)ein angemessenes Entgelt verlangen, bei dem die Verwaltungskosten für die Unterrichtung oder die Mitteilung oder die Durchführung der beantragten Maßnahme berücksichtigt werden, oder
b)sich weigern, aufgrund des Antrags tätig zu werden.
Wenn der Verantwortliche begründete Zweifel an der Identität der natürlichen Person hat, welche die Anfrage zu den Rechten der betroffenen Person stellt, kann er weitere Informationen zur Feststellung der Identität der betroffenen Person einfordern.

18. RECHT AUF BESCHWERDE VOR EINER AUFSICHTSBEHÖRDE
Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs.